Es wurde ein veralteter Browser erkannt

Sie verwenden einen alten Internet Explorer. Bitte aktualisieren Sie auf einen neueren Browser Ihrer Wahl, bspw. Microsoft Edge, Chrome, Firefox, Safari oder einen anderen. Mit einem alten Browser können wir nicht die gesamte Funktion der Website sicherstellen, sowie dass der Inhalt der Website sicher transportiert werden kann.

Leitung

Wissenschaftliche Kompetenz

© Rafalzyk

Prof. Dr. med. Sylvia Thun

Berlin Institute of Health @ Charité (BIH)

Projektleiterin

Prof. Dr. Alexander Geissler

Universität St. Gallen

Stellvertretender Projektleiter

Prof. Dr. Volker Amelung

Institut für angewandte Versorgungsforschung (inav)

Prof. Dr. Anne Snowdon

HIMSS

Dr. med. Jens Peukert

Lohfert & Lohfert AG

Prof. Dr. Boris Augurzky

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (RWI)

Projektleitung

Projektleiterin: Prof. Dr. med. Sylvia Thun

© Rafalzyk

Prof. Dr. med. Thun ist freiberufliche Wissenschaftlerin und Projektleitering für das Projekt DigitalRadar Krankenhaus. Sie ist Professoring für Digitale Medizin und Interoperabilität am Berlin Institute of Health (BIH) an der Charité Universitätsmedizin Berlin und Direktorin für E-Health und Interoperabilität am Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH) der Stiftung Charité. Ihre Forschungsschwerpunkte beinhalten die Translationale Digitale Medizin und die Semantische Interoperabilität im Gesundheitswesen. Sie wirkte an zahlreichen nationalen und europäischen Digitalprojekten mit u.a. zur Einführung der Elektronischen Patientenakte und der Forschungsdateninfrastruktur.

Weitere Informationen unter www.bihealth.org


Stellvertretender Projektleiter: Prof. Dr. Alexander Geissler

Prof. Dr. Alexander Geissler ist Ordinarius für Management im Gesundheitswesen an der School of Medicine an der Universität St. Gallen. Er promovierte zu internationalen Krankenhausvergütungssystemen und habilitierte sich für die Fächer Gesundheitsökonomie und Gesundheitssystemforschung an der TU Berlin. Im Mittelpunkt seiner Forschung steht die Entwicklung von Instrumenten zur Messung und Steuerung der Effizienz der Gesundheitsversorgung. Dabei kommen insbesondere digitalen Lösungsstrategien eine besondere Bedeutung zu.

Weitere Informationen unter : https://med.unisg.ch/